8 Kragenarten - Welche Kragenformen zu welchem Anlass passen

Hemd ist nicht gleich Hemd - es gibt viele veschiedene Kragenarten und einiges zu beachten bei der Wahl der richtigen Kragenform. Was du im Business, zu festlichen Anlässen und in der Freizeit trägst erfährst du in diesem Artikel.


Kentkragen

Der Kentkragen ist der absolute Klassiker unter den Kragen. Im Vergleich zum Windsor- oder Haifischkragen, stehen dessen Kragenflügel etwas dichter zusammen. Er eignet sich gut für runde Gesichtsformen und einen kürzeren Hals, da das Gesicht aufgrund der enger zusammenstehende Kragenschenkel optisch gestreckt wird. Der Kentkragen kann sowohl mit Krawatte als auch mit einer vorgebundenen, schlankeren Fliege getragen werden - genauso gut ist er aber auch ohne oder aufgeknöpft tragbar. Fürs Business, aber auch das Freizeit-Outfit die richtige Wahl.

 



Windsor

Der Windsor-Kragen ist eine Mischung aus Kent- und Haifischkragen. Seine Kragenflügel stehen weiter auseinander, als die des Kentkragens, jedoch nicht so weit, wie die des Haifischkragens. Hinzu kommt, dass die Kragenspitzen etwas runder und kürzer geformt sind. Ein Hemd mit Windsor-Kragen kann offen oder geschlossen getragen werden. Auch hierzu können sehr gut Fliege und Krawatte kombiniert werden.

 


Tab-Kragen

Erfunden und erstmalig getragen wurde diese Kragenform der Legende nach vom Prince of Wales, dem späteren König Edward. Nicht umsonst handelt es sich hierbei um eine besonders edle und klassische Kragenart, die auch bestens fürs Business geeignet ist. Der Tab-Kragen ähnelt dem Kentkragen, nur dass dessen Kragenflügel zusätzlich mittels eines verdeckten Stoffriegels (dem "Tab") zusammenge-halten werden. So kann der Kragen nicht hochklappen und die Krawatte oder Fliege wird etwas angehoben und trott deutlich hervor. Diese Kragenart sollte man immer mit einer Fliege (vorgebunden oder Selbstbinder) oder Krawatte kombinieren, nicht "single" tragen!

 



Button-Down-Kragen

Der Button-Down-Kragen hat zwei Knöpfe, die die Kragenflügel mit dem Hemd verbinden. Hierbei gilt: Die Knöpfe immer schließen! Er ist die lässige Freizeitvariante und kann sowohl geschlossen als auch offen getragen werden. Gut kombiniert ist ein Button-Down zum legeren Outfit und Jeans- oder Tweedstoffen. Eine Krawatte besser nicht zu dieser Kragenart tragen, Ausnahme sind lässige Strickkrawatten oder unsere vorgebundenen Fliegen "Gentleman". Gut beraten bist du hierbei mit einer Fliege aus leichtem Canvas- und Jeans-Material, wie zum Beispiel mit den Modellen "Blue Overall" oder "Denim dich!".

 



Schmaler Kragen

Schmale Kragenformen können, richtig kombiniert, gleichzeitig lässig und elegant wirken. Aufgrund der schmalen Form, sollte man darauf achten, dass auch die Form des Revers deines Anzugs zum Hemd passt. Hierbei gilt: Die Breite des Revers an die Breite des Hemdkragens anpassen. Also zum schmalen Kragen einen Anzug mit ebenso schmalerem Revers wählen. Dazu können eine schmale Krawatte oder eine schlanke Fliege, wie unser Modell "Gentleman", kombiniert werden. Breite Krawatten oder Selbstbinder sind nicht zu empfehlen, diese wirken im Vergleich zum schlanken Kragen überdimensioniert.

 


Stehkragen

Der Stehkragen - auch Mandarin- oder Maokragen genannt - ist ein Kragen ohne Kragenschenkel. Ursprünglich konnten an diese Kragenart separate Kragen angeknöpft werden. Heute trägt man den Stehkragen entweder geschlossen im uniformen Stil oder geöffnet im lockeren Look, gut zu Jeans und Sneakers. Weder Fliege noch Krawatte können zu einem Hemd mit Stehkragen getragen werden, daher ist er hauptsächlich für Freizeit-Looks geeignet.

 


Smoking-Kragen

Für deinen großen Auftritt wählst du natürlich ein Hemd mit Smoking-Kragen, auch Kläppchenkragen oder Vatermörder genannt. Der Smoking-Kragen ist ein Stehkragen mit nach vorn geklappten, kleineren Kragenspitzen. So ist viel Platz für eine edle Fliege, am Besten wählst du für einen festlichen Anlass einen Selbstbinder, wie unser Modell "Monsieur". Krawatte nicht zum Smoking-Hemd kombinieren, sondern einen schwarzen Selbstbinder, wie "Der Klassiker". Das Smokinghemd selbst besitzt besitzt eine edle verdeckte Knopfleiste und Manschetten, die mit passenden Manschettenknöpfen getragen werden.



Haifischkragen

Hemden mit Haifischkragen sind die beste Wahl für dein Business-Outfit. Bei dieser Kragenform stehen die Kragenflügel weit auseinander, sodass eine Krawatte mit breitem Knoten oder eine breitere Fliege (wie unserer Monsieur) gut dazu passen.