Retrospektive - wie ein Produkt entsteht

Der Frühling kommt in großen Schritten. Nach Wilhelm Busch die Zeit, in der die Bäume aus ihrer Haut fahren - und wir in neue, leichte, beschwingte Klamotten. Bei milden Temperaturen lockt das Freie und unter den ersten warmen Sonnenstrahlen entstehen ganz neue Ideen! Was uns gerade so im Kopf herumspukt erfährst du nach dem Sprung.


Vintage, Retro, Einsteckkragen

Ein Relikt aus vergangenen Modejahrzehnten, vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an die Blütezeit des "Einsteckkragens". Der Name klingt auf jeden Fall verstaubt, für ein modisches Revival müssen wir uns hierfür noch etwas wohlklingenderes ausdenken ;) Wir haben einige Entwürfe getestet, Stoff verschnippelt und Knöpfe geknöpft. Die Idee ist dem Einsteckkragen neuen Pepp zu schenken.

Für alle jüngeren Semester: Einsteckkragen, was ist das?

Eine Bluse ohne alles, aber mit Kragen. Super praktisch, um einen Blusenkragen unter den Pullover zu mogeln. So gibt's keine Falten, die sich am Pulli abzeichnen können und man muss sich nicht in Bluse und Pullover zwängen.

Und wie soll der neue Kragen aussehen?

Geplant sind keine biederen, weißen Kragen. Hier kommen Muster und Farbe ins Spiel! Jedes Modell soll es in unterschiedlichen Kragenformen geben, vom klassischen Spitzkragen bis zum Bubikragen. Alles abgestimmt auf die Damenfliegen - beide Produkte sollen kombinierbar sein.

Was es Neues zur Produktentwicklung gibt, erfahrt ihr bald hier auf dem Blog!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Vogt marion (Sonntag, 05 November 2017 06:26)

    Ich finde euch so prima und freue mich jeden tag über meine "ladies" und den "kleinen gentleman" . freue mich jetzt schon auf den "einsteckkragen" viel spass beim entwerfen. Liebe grüsse

  • #2

    Flipsdesign (Freitag, 08 Dezember 2017 23:34)

    Vielen Dank :)

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit